Das Weingut

 

...und seine Geschichte

Das Weingut Gres blickt zurück auf eine gut 500jährige Weinbautradition in der Familie. Die Wurzeln der Familie Gres liegen in Frankreich. Über das Burgund mit Zwischenstopp im Elsaß kam die Familie ins rheinhessische Hügelland. Dort baut sie im fruchtbaren Rheintal – in und um die Gemeinde Appenheim – auf 14 Hektar ca. 70.000 Reben an. Die Weinberge befinden sich in fünf Gemeinden, so dass für jede Rebsorte ein idealer Standort zur Verfügung steht. Auf humusreichen Kalkmerkelböden gedeihen die Reben besonders gut.
Neben nationalen (Riesling, Grüner Silvaner, Huxelrebe, Dornfelder etc.) und internationalen Rebsorten (Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot etc.) legen wir den Schwerpunkt besonders auf die Weine der Burgunderfamilie (Weißer Burgunder, Spät- und Frühburgunder), mit denen wir schon einige nationale wie internationale Erfolge erringen konnten.

 

...und seine Philosophie

Als Weingut Gres Gutsabfüllung verarbeiten wir ausschließlich Trauben aus eigenen Weinbergen. Unser Bestreben liegt darin, möglichst vollreife Trauben zu ernten und gegebenenfalls lieber einen Mengenverlust durch längeres Hängenlassen der Trauben am Rebstock hinzunehmen, um hiermit das Mostgewicht zu steigern. bereits im Sommer wird ein Teil der Trauben entfernt, um den verbleibenden optimale Wachstumsbedingungen zu bieten. Dies führt zu charaktervollen Edelweinen – mit geringen Erträgen. Keine Massenware, sondern saftig-elegante Weine mit vollem Geschmack, welche sich durch ihr dezentes Bukett hervorragend als Menüweine eignen.

 

... und seine Weinbereitung

Reinheit und Bekömmlichkeit garantiert Ihnen die natürliche Pflege der Weine im Gutskeller. Dort gehen wir – unter Berücksichtigung traditioneller Codexe der Weinbereitung – auf die individuellen Unterschiede der Weine ein. Unsere Rotweine werden im klassischen Holzfaß zur Reife gebracht. Weine wie Frühburgunder oder Merlot eignen sich hingegen besonders für den Ausbau im nur 225-literfassenden Barriquefaß. Diese Weine werden nach abgeschlossener Gärung in die kleinen Eichenholzfässer verbracht – und dort besonders intensiv von unserem Jungchef und Kellermeister Klaus Gres betreut. Die Weißweine werden vorzugsweise in Edelstahlfässern mit Kühlung verbracht, um dort bei optimaler Temperatur ihr individuelle Reife zu erlangen.